Tälesturnier für Bogenschützen in Deggingen

Am 13./14. Januar fand auch dieses Jahr wieder das traditionsreiche Tälesturnier in Deggingen statt.

Der SV Straßdorf 1897 wurde bei diesem wie immer hochkarätig besetzen Turnier von Kai und Liliane Bellmann vertreten, die versuchten sich in diesem leistungsstarken Schützenfeld zu behaupten.

Liliane, die bei den Blankbögen Damen mit Schützinnen wie der deutschen Meisterin Diana Wiesner (BSV Ulm, auch Landesmeisterin), und Ute Dolderer (SG Mutlangen, 2. Landesmeisterschaft, 1. Kreismeisterschaft), konkurrieren musste, konnte auf ihrem ersten Turnier ein stolzes Ergebnis mit der neuen persönlichen Bestleistung von 309 Ringen erzielen, was für den 12. Platz reichte. Diana Wiesner schoss bei diesem Turnier einen neuen württembergischen Rekord.

Ihre Scheibe teilte sich Lili übrigens mit dem international bekannten Spitzenschützen Michael Meyer (SSV Schwarzenbach, mehrfacher deutscher Meister, Rekordschütze, 4. Worldgames Birmingham).

Kai behauptete sich in der zahlen- und leistungsmäßig gut besetzten Klasse Recurve Master mit 466 Ringen, damit konnte er sich den 22. Platz sichern. Er teilte sich die Scheibe mit den hervorragenden Schützen Manfred Wirsing (SV Essendorf, 7. Landesmeisterschaft), Isuf Bytyqui (SV Tell Weilheim, 15. Landesmeisterschaft) und Klaus Krischeu (BSV Ulm), die alle sicher über 500 Ringe erzielten. Damit blieb Kai unter seinem Vorjahresergebnis von 487 Ringen, aber das Ziel ist klar: Im Jahr 2024 die 500er-Grenze zu knacken.

Beide Bellmanns waren mit dem gelungenen Turnier zufrieden und freuen sich auf eine Teilnahme im nächsten Jahr.
Und für die kommende Freiluftsaison gilt: Alle ins Gold!

Weihnachtsgrüße

Liebe Förderer und Unterstützer unseres Vereins,                       

Liebe Mitglieder*innen,

wir wünschen Euch und Euren Familien eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit sowie einen guten Start in das bevorstehende Jahr 2024

Zum Jahresende ergeht wiederholt ein Dank an unsere treuen Sponsoren für die kostenlose Überlassung Ihrer Firmenfahrzeuge anlässlich unserer Vereinssammlungen: Holzland Disam, Helling Krane, Anton Weber sowie Firma Bau Irdenkauf.

Ebenfalls möchten wir uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern für die umfangreiche Bereitstellung von Papier und Metall im Jahre 2023 recht herzlich bedanken.

Am 05.01.2024 ab 19 Uhr ergeht an alle Vereinsmitglieder und deren Familien sowie Partnern, eine herzliche Einladung ins Schützenhaus Straßdorf zur traditionellen Familienfeier mit Jahresrückblick und Ehrung der Vereinsmeister. 

Bleibt gesund und unserem Verein weiterhin eng verbunden.

Euer

Benedikt Disam

2. Vorsitzender des Schützenverein Straßdorf 1897 e. V.

Altpapiersammlung 2024

Schützenverein Straßdorf führt in Zukunft keine Altpapiersammlung mehr durch.

Unter Bedauern stellt der Schützenverein Straßdorf, die jährlichen Altpapiersammlungen ein.

Nach jahrzehntelanger Sammeltradition mit einer Mannschaft von bis zu 30 Personen und fünf Fahrzeugen ist diese Tradition mit der Einführung der blauen Tonne und somit nur noch vier mit vorwiegend Kartonage, die kein Gewicht hat, gefüllten Containern nicht mehr lohnenswert.
Obwohl der Spaß bei der Mannschaft nicht zu kurz kam , steht der geringe Erlös zur heutigen Zeit in keinem Verhältnis mehr zum Aufwand.
Der Schützenverein Straßdorf bedankt sich bei allen Helfern und für das Verständnis der Straßdorfer Bürger und ihr uns entgegengebrachte Unterstützung.

Benedikt Disam
2. Vorsitzender des Schützenverein Straßdorf 1897 e. V.

Freundschaftsschießen Bastia /Korsika 2023

Freundschaftsschießen auf Korsika
Es war wieder so weit. 14 Schützen und Begleitpersonen des SV Strassdorf 1897 e. V begaben sich auf die Reise nach Korsika. Das alljährliche Freundschaftsschießen der Pistolenschützen aus Bastia (Korsika), la Turbie (Frankreich), Faenza (Italien) und Schützen des SV Straßdorf fand dieses mal außerplanmäßig in Bastia statt. Das neue Schützenhaus in la Turbie wird Ende September eingeweiht und steht somit nächstes Jahr auf dem Terminkalender.
Bereits zum 35. Mal, seit 1986 trafen sich die Pistolenschützen und weitere Mitglieder der Vereine drei Tage lang in Bastia. Hierbei stand die Freundschaft, die sich im Laufe der Jahre zwischen den Sportschützen entwickelt hat, und der faire sportliche Wettkampf, sowie die Gemeinschaft aller Mitreisenden und der gemeinsame Austausch im Mittelpunkt.

Alle Teilnehmer haben sich sehr auf das Treffen und die gelebte europäische Freundschaft gefreut.
Die einzelnen Vereine durchleben gerade eine schwierige Zeit.
Der SV Straßdorf verlor dieses Jahr seinen engagierten und geschätzten Vorstand Florian durch eine schwerer Krankheit.
La Turbie musste durch örtliche Gegebenheiten und den Erweiterungsbau des Fussball Club AS Monaco ihr Schützenhaus aufgeben und sich auf die Suche nach einem neuen Standort begeben. Aktuell befindet sich das neue Schützenhaus baulich in den Endzügen.
Das Schützenhaus von Faenza in Italien wurde im Mai durch zwei heftige Unwetter mit Starkregen und Dammbruch überrascht. Das Schützenhaus war bis zu 5 Meter hoch überschwemmt. Sie hoffen aktuell auf wichtige Unterstützung und freuen sich über Spenden zum Wiederaufbau und auch über Schießsportausrüstung.

Ausgetragen wurde der Wettkampf traditionell in den Disziplinen Luftpistole, Sportpistole sowie auch mit der Großkaliber Pistole.
Der Wettkampf lief wie immer sportlich fair, auf hohem Niveau ab. Die dazugehörigen Emotionen und der Austausch von fachlichen Tipps sind ebenfalls fester Bestandteil dieser Veranstaltung.
Den Gesamtsieg in allen geschossenen Disziplinen erzielte der ausrichtende Sportvereine „Tir Club de Bastia“ der diesjährige Gastgeber auf Korsika. Für den letztjährigen Sieger Faenza übergab Francesco Fabri den Wanderpokal an Marius Campana und bedankte sich auch gleich im Namen aller für die Gastfreundschaft und die perfekte Rundum Versorgung.

Im nächsten Jahr geht es dann vom 6. – 8. September 2024 nach la Turbie an die Coté d’Azur. Die herzliche Einladung des Präsidenten wurde bereits bei den Feierlichkeiten in Bastia ausgesprochen.

Siegfried Hofele war 80

Vor kurzem feierte unser langjähriges aktives Mitglied Siegfried Hofele seinen achtzigsten Geburtstag.

Die Ehrenvorstände Guido Kucher und Winfried Beißwenger Liesen es sich nicht nehmen , dem Jubilar die Herzlichsten Glückwünsche des Vereines zu überbringen , und ihm ein kleines Präsent zu übergeben.

Sommerrund Großkaliber

Rundenwettkampfergebnis Großkaliber Sommerrunde

SV Straßdorf 1   –             SV Lindach 1

Im letzten Wettkampf der Sommerrunde Großkaliber unterliegen unsere Schützen dem Gegner aus Lindach mit 1068 zu1084 Ringen .  Sie belegen somit einen Tabellenplatz in der Mitte.

Indie Wertung kamen : Jörg Halbritter mit 377 Ringen , Oliver Hartmann mit 354 Ringen sowie Robert Lazar mit337 Ringen.

Sport Spaß beim SV Straßdorf

Frauenpower am Schießstand
Von Mitte März bis Mitte Mai wurde im Rahmen von Gmünder Sport Spass ein Schnupper-Lehrgang im
Pistolenschießen durchgeführt. Dabei konnten interessierte Bürger ohne jegliche Vorkenntnisse ihre ersten
Gehversuche im Schießsport machen.
Im Lehrgang wurden zunächst einmal grundlegende Dinge wie „was ist Schießsport überhaupt?“ und
„Worum geht es da?“ vermittelt. Ebenso wurde erst einmal der sichere und regelkonforme Umgang mit den
Sportgeräten geübt. Sobald die entsprechende Sicherheit in der Handhabung vorhanden und die
grundsätzlichen Vorgänge verstanden waren, durften sich die Damen (alle Teilnehmer waren ausschließlich
weiblich) am Schießstand versuchen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und der Erkenntnis „das ist
schwieriger als gedacht“ stellten sich schnell Erfolge und damit dann auch entsprechend Spaß ein.
Beginnend mit der Luftpistole wurde das Niveau mit zunehmender Routine von Woche zu Woche gesteigert
und endete schließlich beim Schießen mit großkalibrigen Revolvern.
Dabei war speziell das dynamische Schießen mit der Kleinkaliberpistole sehr beliebt.
So konnten sich die Teilnehmerinnen im Rahmen des Lehrganges einen guten Überblick über die ganze
Bandbreite des sportlichen Schießens mit Kurzwaffen erarbeiten. Dabei wurde ausschließlich im Rahmen
des DSB-Regelwerkes gehandelt und die vorgestellten Disziplinen sind ausnahmslos Bestandteil der
nationalen (DSB) und internationalen (ISSF) Meistenschaftsprogramme.

Carolin Kiemel beim Osterscheiben-Schießen erfolgreich

Traditionell fand am Ostermontag  der Wettkampf um die Osterscheibe statt. Der Gewinner des Vorjahres Winfried Beißwenger legte den Austragungsmodus  für die von seiner Enkelin Antonia gemalten Scheibe fest, der aus einem Schießteil und einem Geschicklichkeits Spiel bestand. Zahlreiche Schützen stellten sich dem gelungenen Event , so das am Ende Carolin Kiemel mit einem Punkt Vorsprung sich durchsetzte , und sie somit im nächsten Jahr für die Durchführung verantwortlich ist. Monika Beißwenger machte mit den anwesenden Kindern derweilen mehrere Spiel , wo die Kinder mit Feuereifer dabei waren , und bei der folgenden Siegerehrung sich über kleine Geschenke freuten.