Wettkampf Ergebnis Großkaliber Pist. Revolver

SV Lindach 1        –         SV Straßdorf 1

Leider verloren unsere Großkaliberschützen der ersten Mannschaft , ihren Wettkampf  mit 1116 zu1088 Ringen gegen die Gegner aus Lindach. Mit 196 Ringen von 200 möglichen in der Disziplin Duell 20 Sek. und gesamt 378 Ringen konnte sich Jörg Halbritter als Tagesbester Schütze präsentieren.

In der Mannschaft schossen: Jörg Halbritter mit 378 Ringen gefolgt von Oliver Hartmann der 361 Ringe verbuchen konnte , sowie Gerd Pausch der das Ergebnis mit 349 Ringen komplettierte.

Noch mehr Nachhaltigkeit beim SV Strassdorf

Mit der neuen Totholzhecke / Benjeshecke, trägt der SV Strassdorf einen weiteren Baustein zum Umweltschutz bei.

Was ist eine Totholz- oder Benjeshecke?

Eine Benjes- oder Totholzhecke besteht aus locker aufgehäuften Ästen und Zweigen. Etabliert hat sich Ende der 80er-Jahre der wesentlich ansprechendere Name Benjeshecke, der auf die Brüder Hermann und Heinrich Benjes zurückgeht. Beide, als begeisterte Naturfreunde und Landschaftsgärtner bekannt, machten sich Gedanken über die sinnvolle Nutzung von Abfällen aus dem Gehölzschnitt. Das Ergebnis ihrer Überlegungen ist die aus Naturschutzsicht wertvolle lockere Anhäufung von Grünabfällen, die durch im Boden eingebrachte Pfosten befestigt wird und dadurch einen stabilen Wall bildet. Der dadurch entstehende Sichtschutz im Garten ist nicht nur kostengünstig, sondern entwickelt nach kurzer Zeit ein spannendes Eigenleben.

Thorsten gewinnt Osterscheibenschießen

Osterscheibenschießen 2024

Traditionell treffen sich alle Mitglieder, Freunde und Gönner des SV Strassdorf am Ostermontag zum Osterscheiben schießen. Dieses Juxschießen darf man sich eher als ein kleines Spiel ohne Grenzen vorstellen. Der Vorjahressieger legt den Austragungsmodus fest und verkündet diesen erst morgens am Tage des Wettkampfs.  Am 01.04.2024 am Vormittag war es wieder soweit und alle waren gespannt, welche Aufgaben dieses Jahr ausgewählt wurden. Caro Kiemel, als Vorjahressiegerin verkündete die Spielregeln.  Als erstes wurden „Kletthasen“ an eine Art Dartscheibe geworfen.
Im definierten Abstand galt es diese Hasen in 2 Durchgänge an der Scheibe möglichst weit im Zentrum zu platzieren. Spannend mit anzusehen, waren die unterschiedlichen Techniken wie z.B. die Hasen an den Ohren halten und schleudern oder wie Dartpfeile direkt auf die Scheibe zu werfen.
Als zweites wurde mit Luftgewehr oder Luftpistole auf die Glücksscheibe geschossen.
Die Glücksscheibe hatte passend zu Ostern bunte Ostereier mit positiven und negativen Trefferpunkten. Mit viel Spaß und Freude waren 30 Teilnehmer von klein bis groß, mit Begeisterung dabei. Eine besondere Leistung zeigt der älteste Teilnehmer mit 94 Jahren. Er landete unter den Top 10 auf dem 7 Platz.  Zum zufriedenen Gewinner des diesjährigen Osterscheiben-Schießen wurde Thorsten Nowotny gekürt und die von Caro und deren beiden Mädchen selbst gemalte Osterscheibe an den Sieger übergeben. Gemeinsam klang diese Veranstaltung bei einem Vesper zur Mittagszeit aus. Alle freuen sich und sind bereits jetzt gespannt, vor welche Aufgaben Sie im kommenden Jahr gestellt werden.

Tälesturnier für Bogenschützen in Deggingen

Am 13./14. Januar fand auch dieses Jahr wieder das traditionsreiche Tälesturnier in Deggingen statt.

Der SV Straßdorf 1897 wurde bei diesem wie immer hochkarätig besetzen Turnier von Kai und Liliane Bellmann vertreten, die versuchten sich in diesem leistungsstarken Schützenfeld zu behaupten.

Liliane, die bei den Blankbögen Damen mit Schützinnen wie der deutschen Meisterin Diana Wiesner (BSV Ulm, auch Landesmeisterin), und Ute Dolderer (SG Mutlangen, 2. Landesmeisterschaft, 1. Kreismeisterschaft), konkurrieren musste, konnte auf ihrem ersten Turnier ein stolzes Ergebnis mit der neuen persönlichen Bestleistung von 309 Ringen erzielen, was für den 12. Platz reichte. Diana Wiesner schoss bei diesem Turnier einen neuen württembergischen Rekord.

Ihre Scheibe teilte sich Lili übrigens mit dem international bekannten Spitzenschützen Michael Meyer (SSV Schwarzenbach, mehrfacher deutscher Meister, Rekordschütze, 4. Worldgames Birmingham).

Kai behauptete sich in der zahlen- und leistungsmäßig gut besetzten Klasse Recurve Master mit 466 Ringen, damit konnte er sich den 22. Platz sichern. Er teilte sich die Scheibe mit den hervorragenden Schützen Manfred Wirsing (SV Essendorf, 7. Landesmeisterschaft), Isuf Bytyqui (SV Tell Weilheim, 15. Landesmeisterschaft) und Klaus Krischeu (BSV Ulm), die alle sicher über 500 Ringe erzielten. Damit blieb Kai unter seinem Vorjahresergebnis von 487 Ringen, aber das Ziel ist klar: Im Jahr 2024 die 500er-Grenze zu knacken.

Beide Bellmanns waren mit dem gelungenen Turnier zufrieden und freuen sich auf eine Teilnahme im nächsten Jahr.
Und für die kommende Freiluftsaison gilt: Alle ins Gold!

Weihnachtsgrüße

Liebe Förderer und Unterstützer unseres Vereins,                       

Liebe Mitglieder*innen,

wir wünschen Euch und Euren Familien eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit sowie einen guten Start in das bevorstehende Jahr 2024

Zum Jahresende ergeht wiederholt ein Dank an unsere treuen Sponsoren für die kostenlose Überlassung Ihrer Firmenfahrzeuge anlässlich unserer Vereinssammlungen: Holzland Disam, Helling Krane, Anton Weber sowie Firma Bau Irdenkauf.

Ebenfalls möchten wir uns bei allen Bürgerinnen und Bürgern für die umfangreiche Bereitstellung von Papier und Metall im Jahre 2023 recht herzlich bedanken.

Am 05.01.2024 ab 19 Uhr ergeht an alle Vereinsmitglieder und deren Familien sowie Partnern, eine herzliche Einladung ins Schützenhaus Straßdorf zur traditionellen Familienfeier mit Jahresrückblick und Ehrung der Vereinsmeister. 

Bleibt gesund und unserem Verein weiterhin eng verbunden.

Euer

Benedikt Disam

2. Vorsitzender des Schützenverein Straßdorf 1897 e. V.

Altpapiersammlung 2024

Schützenverein Straßdorf führt in Zukunft keine Altpapiersammlung mehr durch.

Unter Bedauern stellt der Schützenverein Straßdorf, die jährlichen Altpapiersammlungen ein.

Nach jahrzehntelanger Sammeltradition mit einer Mannschaft von bis zu 30 Personen und fünf Fahrzeugen ist diese Tradition mit der Einführung der blauen Tonne und somit nur noch vier mit vorwiegend Kartonage, die kein Gewicht hat, gefüllten Containern nicht mehr lohnenswert.
Obwohl der Spaß bei der Mannschaft nicht zu kurz kam , steht der geringe Erlös zur heutigen Zeit in keinem Verhältnis mehr zum Aufwand.
Der Schützenverein Straßdorf bedankt sich bei allen Helfern und für das Verständnis der Straßdorfer Bürger und ihr uns entgegengebrachte Unterstützung.

Benedikt Disam
2. Vorsitzender des Schützenverein Straßdorf 1897 e. V.

Freundschaftsschießen Bastia /Korsika 2023

Freundschaftsschießen auf Korsika
Es war wieder so weit. 14 Schützen und Begleitpersonen des SV Strassdorf 1897 e. V begaben sich auf die Reise nach Korsika. Das alljährliche Freundschaftsschießen der Pistolenschützen aus Bastia (Korsika), la Turbie (Frankreich), Faenza (Italien) und Schützen des SV Straßdorf fand dieses mal außerplanmäßig in Bastia statt. Das neue Schützenhaus in la Turbie wird Ende September eingeweiht und steht somit nächstes Jahr auf dem Terminkalender.
Bereits zum 35. Mal, seit 1986 trafen sich die Pistolenschützen und weitere Mitglieder der Vereine drei Tage lang in Bastia. Hierbei stand die Freundschaft, die sich im Laufe der Jahre zwischen den Sportschützen entwickelt hat, und der faire sportliche Wettkampf, sowie die Gemeinschaft aller Mitreisenden und der gemeinsame Austausch im Mittelpunkt.

Alle Teilnehmer haben sich sehr auf das Treffen und die gelebte europäische Freundschaft gefreut.
Die einzelnen Vereine durchleben gerade eine schwierige Zeit.
Der SV Straßdorf verlor dieses Jahr seinen engagierten und geschätzten Vorstand Florian durch eine schwerer Krankheit.
La Turbie musste durch örtliche Gegebenheiten und den Erweiterungsbau des Fussball Club AS Monaco ihr Schützenhaus aufgeben und sich auf die Suche nach einem neuen Standort begeben. Aktuell befindet sich das neue Schützenhaus baulich in den Endzügen.
Das Schützenhaus von Faenza in Italien wurde im Mai durch zwei heftige Unwetter mit Starkregen und Dammbruch überrascht. Das Schützenhaus war bis zu 5 Meter hoch überschwemmt. Sie hoffen aktuell auf wichtige Unterstützung und freuen sich über Spenden zum Wiederaufbau und auch über Schießsportausrüstung.

Ausgetragen wurde der Wettkampf traditionell in den Disziplinen Luftpistole, Sportpistole sowie auch mit der Großkaliber Pistole.
Der Wettkampf lief wie immer sportlich fair, auf hohem Niveau ab. Die dazugehörigen Emotionen und der Austausch von fachlichen Tipps sind ebenfalls fester Bestandteil dieser Veranstaltung.
Den Gesamtsieg in allen geschossenen Disziplinen erzielte der ausrichtende Sportvereine „Tir Club de Bastia“ der diesjährige Gastgeber auf Korsika. Für den letztjährigen Sieger Faenza übergab Francesco Fabri den Wanderpokal an Marius Campana und bedankte sich auch gleich im Namen aller für die Gastfreundschaft und die perfekte Rundum Versorgung.

Im nächsten Jahr geht es dann vom 6. – 8. September 2024 nach la Turbie an die Coté d’Azur. Die herzliche Einladung des Präsidenten wurde bereits bei den Feierlichkeiten in Bastia ausgesprochen.

Siegfried Hofele war 80

Vor kurzem feierte unser langjähriges aktives Mitglied Siegfried Hofele seinen achtzigsten Geburtstag.

Die Ehrenvorstände Guido Kucher und Winfried Beißwenger Liesen es sich nicht nehmen , dem Jubilar die Herzlichsten Glückwünsche des Vereines zu überbringen , und ihm ein kleines Präsent zu übergeben.

Sommerrund Großkaliber

Rundenwettkampfergebnis Großkaliber Sommerrunde

SV Straßdorf 1   –             SV Lindach 1

Im letzten Wettkampf der Sommerrunde Großkaliber unterliegen unsere Schützen dem Gegner aus Lindach mit 1068 zu1084 Ringen .  Sie belegen somit einen Tabellenplatz in der Mitte.

Indie Wertung kamen : Jörg Halbritter mit 377 Ringen , Oliver Hartmann mit 354 Ringen sowie Robert Lazar mit337 Ringen.