Mitgliederversammlung 2021

Mitgliederversammlung beim Schützenverein Straßdorf am 19.11.2021

Der Vorsitzende des Schützenvereins Straßdorf, Florian Dengler, freute sich über ein gut besuchtes Schützenhaus bei der diesjährigen Hauptversammlung. Um die aktuellen Auflagen des Abstandregelungen als auch Hygieneschutzes zu erfüllen, wurde die Versammlung kurzfristig in der neuen Multifunktionshalle abgehalten.

In seinem Bericht informierte Dengler ausführlich über das kürzlich im Vereinsausschuss verabschiedete Präventions- und Schutzkonzept zum Kinderschutz. Die Vereinsmitglieder Margarette Baur & Anke Sitges werden den Verein zukünftig beim Trainernetzwerk der Stadt Schwäbisch Gmünd vertreten und an den entsprechenden Fortbildungsveranstaltungen teilnehmen.

Im kommenden Jahr feiert der Verein sein 125-jähriges Jubiläum. Hier laufen u. A. schon die Planungen für eine einmalige Wiederauflage des früheren traditionellen Gartenfestes am Schützenhaus an Christi Himmelfahrt gemeinsam mit dem Musikverein Straßdorf.

Aktuell plant der Verein schon wieder eine neue Baumaßnahme. Im September nächsten Jahres soll der marode und mittlerweile einsturzgefährdende 25-m Schießstand komplett erneuert werden, mit dann wieder eingeplanter Eigenleitung von Vereinsmitgliedern.

Gleich mehrere Vereinsmitglieder konnten im Verlauf der Mitgliederversammlung für Ihre insgesamt 475-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet werden.

Florian Dengler dankte mit einer persönlichen Laudatio Philipp Baur und Peter Hatzenbühler für je zehnjährige Mitgliedschaft. Des weiteren wurde Uwe & Markus Helling, Benedikt Disam, Artur Grabinski, Thomas Müller als auch Petra Nachtnebel-Böhm für je 25 Jahre und Gregor Kaisser für 30 Jahre mit der silbernen Ehrennadel des Württembergischen Schützenverbandes bedacht. Rainer Pausch, Oliver Hartmann sowie Martin Hermann für je 40 Jahre, Hans Martin Geiger und Günter König für je 50- Jährige Mitgliedschaft, sowie Bernd Nußbaum für 60-jährige Vereinstreue rundeten die imposanten Vereinsehrungen ab.  

Schützenmeister Siegfried Peter berichtete von einem herausfordernden Sportjahr 2020/2021, bei der aufgrund Corona alle Meisterschaften abgesagt und bis dato stattgefundene Rundenwettkämpfe annulliert wurden. Im aktuellen Sportjahr, bei der im Ligabetrieb alle Begegnungen mehrheitlich als Fernwettkämpfe stattfinden,  liegen die Luftgewehrschützen des Vereins auf Meisterschaftskurs in der Kreisoberliga. Für Vereinsmitglieder soll es zudem die Möglichkeit geben im kommenden Jubiläumsjahr an einem vereinsinternen 125 Schuss Turnier teilzunehmen.

Dem Bericht der Bogenabteilung, vorgetragen von Sarah Baur, war zu entnehmen das mehrere Vereinsmitglieder an der kurzfristig im Sommer  stattgefunden Deutschen Meisterschaft im Bogenlaufen in Dallgow-Döberitz teilgenommen haben. Trotz nur wenig Vorbereitung und nahezu ohne gemeinsame Trainingsmöglichkeiten konnten beachtliche 3 Podestplätze verbucht werden.

Peter Biekert berichtete in seiner Funktion als Leiter Präventionsabteilung von gut frequentierten Übungsstunden mit den beiden Trainern Susanne Pausch und Alfred Baur mit Fokus auf individuell angepasstem Gesundheitstraining. Während des Lockdowns konnte man im Online-Format weiter virtuell zusammen trainieren. Die Erweiterung der Trainingsfläche durch die neue Multifunktionshalle wird hierbei ebenso begrüßt wie das mittlerweile umfangreiche Vereinsequipment welches in den vergangenen Jahren stetig erweitert wurde.

Kassier Rainer Pausch berichtete von einer guten Kassenlage und einem wiederholt erwirtschafteten Plus im Finanzjahr 2020, trotz dem kompletten Ausfall von Einnahmen in der Bewirtschaftung des Vereinsheim. Verantwortlich hierbei u. A. die guten Erlöse bei Altpapier und Schrottsammlungen sowie die Auszahlung mehrerer vom Verein gestellter Zuschussanträge auf Stadt.- und Landesebene. Bei den Mitgliedszahlen liegt man Corona-bedingt leicht unter Vorjahresniveau. Die kontinuierliche Weiterentwicklung des neuen Sportangebots „Yoga“ bescherte dem Verein seit Einführung mehrere neue Mitglieder und erfreut sich weiterhin großer Nachfrage.  

Kassenprüferin Margarette Baur bescheinigte eine vorbildliche Kassenführung. Die Entlastung der Kasse sowie gesamten Vorstandschaft erfolgte einstimmig.

Ortsvorsteher Werner Nußbaum würdigte die umtriebigen Funktionäre des Vereins und die rührige Vorstandschaft. Beeindruckend zeigte er sich von der neuen Multifunktionshalle und der soliden Finanzierungsleistung dieses Großprojektes. Der Verein müsste eigentlich „Bauverein“ heißen, so Nussbaum amüsiert, in Anspielung auf die vielen abgeschlossenen Baumaßnahmen am Vereinsheim in den letzten Jahren als auch schon aktuell wieder laufender Zukunftsplanungen.

Bestätigt als 1. & 2. Schützenmeister wurden Siegfried Peter und Robert Lazar, Peter Biekert und Susanne Pausch als Leiter und stellv. Leiterin der Präventionsabteilung, Volker Böhm als Beisitzer, sowie Margarette Baur und Oliver Hartmann als Kassenprüfer. In der Bogenabteilung kommt es zukünftig zu einer komplett neuen Führungsriege. Alexander Mann und Johannes Kittel aus der Nachwuchsriege des Vereins werden zukünftig das Amt des Leiters bzw. stellvertretenden Leiters der Bogenabteilung übernehmen und mit Ihrer Konzeption sicherlich neuen Schwung in die Abteilung bringen. Weiterhin gehört zukünftig Claudia Madronitsch dem Vereinsauschuss an als neugewählte Kassiererin. Mit Rainer Pausch konnte der bis dato vakante Posten des Schriftführers besetzt werden.

In seinem Bericht referierte Stefan Waldenmaier traditionell zum Schluss über die wichtigsten gesetzlichen Vorgaben und rechtlichen Bestimmungen im Umgang mit Arbeitsgeräten, persönlicher Schutzausrüstung im Rahmen der jährlichen Sicherheitsunterweisung.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.