Niklas und Philipp erfolgreich unterwegs

Niklas siegt beim Saisonauftakt des Dutch Run-Archery Cup in Oirschot
Die Saison begann für den Straßdorfer Bogenläufer Niklas Krause mit einer
Standortbestimmung im niederländischen Oirschot in der Nähe von Eindhoven beim Auftakt
zum Open Dutch Run-Archery Cup 2018.
Um dieses Jahr eine Chance auf den Sieg in der Aktivenklasse zu haben, startete Niklas,
obwohl er eigentlich noch in der Altersklasse 18-20, die er letztes Jahr für sich entscheiden
konnte, startberechtigt gewesen wäre, im Herrenfeld.
Der Wettkampf begann mit der Qualifikation über 4x1000m Laufen und dazwischen 3x 4
Pfeile Bogenschiessen im Einzelstart mit je 30 Sekunden Abstand. Da er in dieser Woche mit
einem leichten grippalen Infekt zu kämpfen hatte, ging er die Strecke vorsichtig an. Nach
fehlerfreiem Stehendschiessen in Runde eins, musste er kniend mit einem Fehler in die
Strafrunde. Beim abschließenden Stehendschiessen blieb er wieder fehlerfrei und so
qualifizierte er sich mit bester Vorlaufzeit für das Finale.
Dieses wurde als Massenstart im Sprintmodus ausgetragen. 3x400m Laufen und 2x 4 Pfeile jedoch mit je 2 Ersatzpfeilen. Zum ersten Schiessen war das Feld der 10 Starter des A-Finales eng beisammen. Mit 6 Pfeilen gelang es Niklas die 4 Ziele zu treffen und er ging fast zeitgleich mit der Führungsgruppe, die nun aus 4 Läufern bestand aus dem Schießstand. Zwei Läufer konnten sich bis zum zweiten Schiessen weiter absetzen. Neben Niklas war dies Bram Polman aus Lichtenvoorde. Beim entscheidenen Kniendschießen blieb Niklas fehlerfrei und konnte sich so eine halbe Stadionrunde Vorsprung erarbeiten und den Sieg im ersten der fünf Wettkämpfe des Open Dutch Run-Archery Cup 2018 locker nach Hause laufen.
Im Damenfinale siegte seine Teamkollegin aus der Nationalmannschaft Sandra Szulc aus
Werder an der Havel. Somit gingen beide Titel an deutsche Athleten.
Auch für Philipp war der Wettkampf in Frankreich der Saisonauftakt. Er lief im Qualifikationslauf auf Platz 4. und konnte dadurch im A Finale sein Können unter Beweis stellen. Am Ende erreichte er einen tollen 4. Platz in der Gesamtwertung und bei den Junioren sogar Platz 2. Gerne weiter so. Glückwunsch.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.