Niklas startet gut in den Deutschlandcup 2018

Dritter Platz beim Werderaner Bogenlauf
In diesem Jahr wird erstmals ein deutscher Gesamtcup im Bogenlaufen ausgetragen. Der erste
von sechs Wettkämpfen fand in Werder an der Havel bei Berlin statt.
Mit den Nationen Russland, Tschechien und Deutschland war das Rennen international stark
besetzt. Im Modus 5x 800m Laufen und 4x 3 Pfeile Schießen ausgetragen, war es für die
meisten das erste Rennen der Saison. Niklas Krause, der dieses Jahr in der Herrenklasse
startet, musste, wie bei seinem Sieg letzte Woche in den Niederlanden, mit einem leichten
Infekt kämpfen.
Nach zurückhaltendem Start bildete sich nach dem ersten Schießen eine Führungsgruppe aus
3 Athleten, die fehlerlos blieben. Darunter Europas Nummer 1 Marco Kreische aus Werder an
der Havel, der Russe Maxim Menshikov und der Straßdorfer Niklas Krause. Diese lieferten
sich bis zur letzten Runde einen spannenden Dreikampf. Auf der Schlussrunde entschied
Kreische durch eine starke Laufleistung das Rennen für sich. Menshikov hingegen, welcher
mit leichtem Vorsprung zum Schießen kam, leistete sich 2 Strafrunden und ging gleichzeitig
mit Krause, welcher fehlerfrei blieb, auf die Laufstrecke.
Niklas musste dem hohen Tempo Tribut zollen und verlor den Zweikampf mit Menshikov auf
der Schlussrunde deutlich. Somit gewann Kreische vor Menshikov und Krause.
Die nächsten Stationen im Deutschlandcup sind Kuhfelde, Lübbenau, Chemnitz, am 23. Juni
in Straßdorf und zum Abschluß in Dresden.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.